Unsere Innungsbetriebe stehen für Qualität aus Meisterhand und bieten zahlreiche Leistungen an.
Klicken Sie auf eine Dienstleistung, um passende Betriebe anzuzeigen.

Abgasuntersuchung Abwicklung von Unfallschäden Achsvermessung Alufelgen / Stahlfelgen / Felgen Anhängerkupplung Auspuffdienst Autoscheiben / Windschutzscheibenservice Batterieservice Bremsendienst Diagnosecenter Elektrik Ersatzteil- und Zubehörvertrieb Fahrzeugaufbereitung inklusive professioneller Innen- und Aussenreinigung Fehlerdiagnose Inspektionen Karosserie-Lackierarbeiten Klimaanlagenservice und Standheizungen Klimatechnik Kostenlose Lichtwochen Kostenloser Hol- und Bringservice Kupplungsservice Mietwagen Motordiagnose Oldtimer-Service Ölwechselservice Reifeneinlagerung Reifen / Reifenmontage /Wuchten Restaurierungen Sommerreifen / Winterreifen Stoßdämpfertest Tachographenüberprüfung §24AGB und Überprüfungen an digitalen Tachographen TÜV/Dekra - Abnahmen Unfall- + Wertgutachten Urlaubs- / Winter-Check

So fahren Sie gut mit Ihrer Werkstatt

Damit der Werkstattbesuch für Sie schnell und unbürokratisch verläuft, haben wir 10 Tipps für Sie zusammengestellt:

  1. Nur wo Meisterbetrieb draufsteht Qualität und Service bieten anerkannte Kfz-Meisterbetriebe, erkennbar am weiß-blauen Meisterschild.
  2. Bei Anruf Termin Unnötige Wartezeiten können durch vorherige Terminabsprache vermieden werden. Kleine Reparatur- oder Wartungsarbeiten ein bis zwei Wochen vorher anmelden.
  3. Eine Frage des Geldes Voraussichtliche Kosten sollten im Vorfeld geklärt werden. Reguläre Inspektionen und Wartungen lassen sich vom Betrieb in der Regel einschätzen, bei Reparaturen bringt ein Kostenvoranschlag Klarheit.
  4. Alles schriftlich Ein schriftlicher Auftrag über die anfallenden Arbeiten hilft, Missverständnisse zu vermeiden.
  5. Grenzen setzen Setzen Sie auf das Auftragsformular ein Preislimit, dass ohne Ihre Zustimmung nicht überschritten werden darf und geben Sie dem Kfz-Meister eine Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind, falls zusätzliche Reparaturarbeiten und damit Kosten anfallen.
  6. Fragen und Antworten Unklare Positionen auf der Werkstattrechnung sollten Sie direkt vor Ort mit dem Kundenbetreuer abklären, wenn Sie Ihr Fahrzeug abholen.
  7. Krieg und Frieden, erster Teil Sollte der Fall eintreten, dass der Kfz-Meisterbetrieb nicht zu Ihrer Zufriedenheit gearbeitet hat, können Sie auf eine Nachbesserung bestehen. Wenden Sie sich an den Kundendienstberater oder an den Geschäftsführer des Betriebes.
  8. Krieg und Frieden, zweiter Teil Falls Sie sich nicht mit der Werkstatt einigen, sind die Schiedsstellen des Deutschen Kfz-Gewerbes Ihre Ansprechpartner. Ihre Kfz-Innung nennt Ihnen die für Sie zuständige Schiedsstelle, die kostenfrei Streitigkeiten außergerichtlich regelt. Der Schiedsspruch ist für die Werkstatt, die Innungsmitglied ist ( erkennbar am weiß-blauen Meisterschild) bindend.
  9. Unfall-Service Ein Unfallschaden kann schnell und unbürokratisch abgewickelt werden, wenn Sie eine Reparaturkostenbestätigung unterschreiben. Die Werkstatt rechnet dann mit der Versicherung direkt ab, ohne dass Sie in Vorkasse treten müssen.
  10. Wiedersehen macht Freude Halten Sie die vom jeweiligen Hersteller empfohlenen Wartungsintervalle ein, um auch gegebenenfalls die Garantie in Anspruch nehmen zu können.

Faustregel: Einmal im Jahr in die Werkstatt zum Check.