Herzlich willkommen

bei der Wirtschaftsmacht von nebenan der Landkreise Goslar, Wolfenbüttel und der Stadt Salzgitter. Bei uns bekommen Sie alle Infos zum Handwerk: Ganz egal ob zur Ausbildung, Meisterprüfung oder Betrieben, die ihr Handwerk verstehen. Viel Spaß auf unserer Website!

Neueste Nachrichten


Neue Pfändungsfreigrenzen

Ab dem 01.07.2022 gelten neue Pfändungsfreigrenzen nach § 850 c ZPO!

Die unpfändbaren Beträge betragen bei Arbeitseinkommen danach
1.330,16 € monatlich bzw. 306,12 € wöchentlich bzw. 61,22 € täglich.

Bei bestehender Unterhaötspflich erhöht sich der Betrag um
500,62 € monatlich bzw. 115,21 € wöchentlich bzw. 23,04 € täglich.

Für die 2. bis 5. Person der Unterhalt gewährt wird erhöht sich der Betrag um je
278,90 € monatlich bzw. 64,19 € wöchentlich bzw. 12,84 € täglich.

Beträge deren Übersteigen für die Berechnung des unpfändbaren Einkommens unberücksichtigt bleiben, werden erhöht auf
4.077,72 monatlich bzw. 938,43 € wöchentlich bzw. 187,69 € täglich.


Basiszinssatz ab 01.07.2022 - Auswirkungen auf den Verzugszinssatz

Der Basiszinssatz des Bürgerlichen Gesetzbuches ist zum 01.07.2022 unverändert geblieben und beträgt somit weiterhin -0,88 %. Der Zinssatz wird in der Regel halbjährlich, jeweils zum 01.01. und 01.07. parallel an die Veränderungen des Zinssatzes für die jüngste Hauptrefinanzierungsoption der Europäischen Zentralbank angepasst.

Die aktuellen Zinssätze seit dem 01.07.2022 lauten demnach unverändert wie folgt:

Basiszinssatz: -0,88 %

Allgemeine Verzugszinssatz, insbesondere, wenn ein Verbraucher Schuldner ist (§ 288 Abs. 1 BGB): 4,12 %

Verzugszinssatz, insbesondere unter Unternehmern (§ 288 Abs. 2 BGB): 8,12 %

Alle weiteren, ab dem 01.07.2022 geltenden Pfändungsfreibeträge können Sie der Tabelle aus dem Bundesgesetzblatt entnehmen (www.bgbl.de -> kostenloser Bürgerzugang -> Bundesgesetzblatt Teil 1 -> Nr. 18 vom 31.05.2022 -> Bekanntmachung zu den Pfändungsfreigrenzen 2022 nach § 850c der Zivilprozessordnung.)


Betrugsverdacht bei E-Mails der Fa. humedical - ALPHA-RIBS GmbH

Vorsicht bei Anrufen oder E-Mails der Firma humedical ALPHA RIBS GmbH aus 23845 Grabau. Diese Firma versendet Mahnungen von Rechnungen über COVID-Antigen-Schnelltests. Angeblich stammen die Rechnungen aus den Monaten Oktober bis Dezember 2021. Es wurden bereits drei Innungsbetriebe unserer Kreishandwerkerschaft kontaktiert. Tatsächlich haben unsere Betriebe zu keiner Zeit bei dieser Firma Bestellungen aufgegeben. Die E-Mail verwendet Kundennummern von anderen Firmen, deren EDV gehackt wurden. Bitte prüfen Sie ganz genau, ob ein geschäftlicher Kontakt tatsächlich bestand, wenn Sie eine Mahnung nebst Rechnung erhalten. Bei Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsstelle jederzeit persönlich zur Verfügung.


Weitere Artikel anzeigen