Unsere Innungsbetriebe stehen für Qualität aus Meisterhand und bieten zahlreiche Leistungen an.
Klicken Sie auf eine Dienstleistung, um passende Betriebe anzuzeigen.

eigene Schlachtung Gläser- und Dosen-Spezialitäten Hausgemachte Suppen und Eintöpfe Mittagsangebote Party-Service Salate und Desserts Servierfertige, ofenfertig vorbereitete Speisen Versand-Service vielfältige Präsente Wild - Spezialitäten

Historisches
Auf dem Fleischerwappen ist das Heilige Gotteslamm mit der Kreuzfahne zu sehen. Das Agnus Dei.  Dies ist das Zeichen für die Auferstehung Christi. Die Verwendung dieses Symbols ist der Ausdruck für die Achtung vor dem Leben. Zitat eines Pfarrers beim Jubiläum einer Fleischerinnung:“ Bei den Tieren ist es fast wie bei Jesus: Das Sterben hilft dem Leben anderer.Es wird auch vermutet, dass die Heilige Agnes das Bindeglied zwischen dem Heiligen Lamm und den Fleischern ist. Die Römerin wurde um 250 durch einen Schwertstich in den Hals hingerichtet, so wie auch Lämmer geschlachtet wurden.Schweizer Metzger erkoren Sie im Mittelalter dann zur Schutzheiligen ihrer Zunft zusammen mit ihrem Symbol, dem Agnus Dei. Im Zuge der Reformation verschwand die Heilige vom Zeichen der Zunft. Das Lamm blieb. Und trat den Siegeszug auch in deutschen Zünften an. Weit verbreitet war ursprünglich auch der Ochse beziehungsweise der Ochsenkopf als Zeichen der Fleischer oder „Knochenhauer“. Die Farben des Berufszeichens sind Silber auf Blau.

Fleischer-Innung Goslar - gegründet 1878
Obermeister:
1878-1886 E.Brennecke
1886-1925 August Fischer
1925-1944 Erich Angerstein
1944-1946 Rudolf Steffen
1946-1949 Berhard Friese
1949- Wilhelm Busch
(wird fortgesetzt)

Fleischer-Innung Salzgitter - gegründet 1946
Obermeister:
1946-1948 Willi Pape
1948-1949 Wilhelm Fricke
1949- Heinrich Falke
(wird fortgesetzt)

Fleischer-Innung Wolfenbüttel - neu gegründet 1887
Obermeister:
1887-1891 Karl Seubert
1891-1916 Robert Seubert
1916-1920 Max Röber
1920-1934 Gustav Weber
1934-1946 Walter Lindemann
1946-1950 Richard Fricke
1950- Walter Lindemann
(wird fortgesetzt)


Das Fleischerhandwerk - Experten für Frische und Qualität

Von alters her steht das Fleischerhandwerk für qualitativ hochwertige Fleisch- und Wurstwaren. Wer sich heute entschließt, eine Ausbildung als Fleischer/in oder Fleischerei-Fachverkäufer/in zu beginnen, entscheidet sich für einen gleichermaßen modernen wie traditionellen Ernährungsberuf in einem der bedeutendsten und personalstärksten Handwerkszweige.

Zu seinen Trumpfkarten gehören z.B. Kreativität und Teamarbeit - ebenso wie Dienstleistungs- und Servicedenken.


Und: Da sich die Branche schon immer bemüht, Jugendlichen eine Lehrstelle zu bieten, bestehen große Chancen, einen Ausbildungsplatz zu finden. Hinzu kommen beste Aussichten auf eine feste Anstellung als qualifizierte Fachkraft nach der Abschlußprüfung.

Vielfältige Beschäftigungs- sowie Aufstiegsmöglichkeiten, eine gute Bezahlung bereits in der Lehre und ein sicherer Arbeitsplatz im Handwerk kennzeichnen die Zukunftsperspektiven.